EMS: Elektro-Muskel-Stimulation

  

Wie der Name schon erahnen lässt, werden die Muskeln durch qualifizierte elektrische Impulse stimuliert, angeregt

und belastet. Die natürlichen elektrischen Impulse werden vom Hirn gesteuert, über die Nervenbahnen auf die Ziel-muskulatur geleitet und lösen dann eine Bewegung aus. Beim EMS werden die Impulse über Elektroden zeitgleich auf fast die gesamte Skelettmuskulatur geleitet. Der Muskulatur ist es egal ob diese Impulse vom Hirn kommen oder von einem Gerät ausgelöst werden. Sie reagiert mit Kontraktion also einer Anspannung.

 

Es ist dem menschlichen Gehirn nicht möglich so viele Muskeln gleichzeitig in eine solch hohe Spannung zu bringen und diese dann noch kontrolliert zu bewegen. Unter EMS ist dies möglich. 

Der Mensch kann willentlich nur eine bestimmte Anzahl der Muskelfasern eines Muskels anspannen. Je nach Trainings-zustand und Genetik werden 50 bis 80% der Muskelfasern innerviert, also angesteuert. Der Rest ist für Notsituationen reserviert. EMS kommt auch an diese Muskelfasern ran, was einen höheren Trainingseffekt für jeden einzelnen Muskel bewirkt.

 

Durch die Elektrodenweste mit fünf Elektrodenpaaren, die vorne, auf der Seite und hinten am Oberkörper (core) platziert sind, kommen die Impulse auch an tiefliegende Muskeln, was beim konventionellen Training nur schwierig

und mit entsprechender Wahrnehmungsschulung erreichbar ist.

Durch die Belastung der Muskeln über die Impulse, werden für das Training keine Gewichte benötigt, wie man dies aus dem konventionellen Training kennt. Somit sind die Gelenksbelastungen sehr gering. Es wird ausschliesslich unter der Anleitung durch den Personal Trainer trainiert. Der Trainer kontrolliert, korrigiert, instruiert und motiviert, damit in jedem Training das Optimum rausgeholt wird und es zudem sehr sicher ist. Die Verletzungsgefahr ist somit nahezu gleich null.

 

Die Elektro-Muskel-Stimulation wird schon seit ca 40 Jahren in der Medizin angewendet. Nach Operationen und Verletzungen verschiedener Strukturen des Körpers werden die entsprechenden Zonen mit elektrischen Impulsen behandelt und somit der Atrophie - dem Muskelschwund - entgegengewirkt. 

 

Auch der Hochleistungssport hat EMS in den letzten Jahren entdeckt. Es werden sportartspezifische Bewegungsabläufe, Kraft, Schnelligkeit und vieles mehr zur Leistungssteigerung durchgeführt. Wir von you are... haben Erfahrung im Training mit Sportlern wie: Bobfahrern, Golf- und Eishockeyspielern, Schwingern, Kraftsportlern und anderen sammeln können. Die Ergebnisse waren immer sehr zufriedenstellend und die Sportler entsprechend erfolgreicher in den kommenden Wettkämpfen und Saisons. 


FAQ


Download
FAQ ...oft gestellte Fragen
Eine Zusammenfassung der wichtigsten Fragen zum EMS
Allgemeine Fragen zum EMS Training.pdf
Adobe Acrobat Dokument 258.3 KB

Studien und Veröffentlichungen über das Thema EMS:

Die Universtitäten in Köln, Bayreuth und Nürnberg sind führend in der Forschung zum Thema EMS Training. Die Durchführung der Trainings bei den Studien erfolgt jeweils immer als Personal Training, damit die Probanden otimale Ergebnisse erreichen und die Übungen fehlerfrei ausgeführt werden. Genau so führen wir in unserem Studio in Luzern die Trainings durch, damit auch unsere Kunden die grösstmögliche Effizienz beim EMS Training haben.


Download
Auswirkungen von EMS im Sport
Wissenschaftliche Erkentnisse und Literatur-Angaben
SPORT - Auswirkungen von EMS Training -W
Adobe Acrobat Dokument 160.0 KB
Download
Studie: Ganzkörper EMS im Profifussball
medical fitness and healthcare, Dr. Heinz Kleinöder
medical_0113_miha_bodytec.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.2 MB
Download
Niederfrequenter Reizstrom - Stand der Forschung 2/12
medical fitness and healthcare - miha bodytec Sonderdruck FIBO 2012
medical_fitness_2012_low[1].pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
Medical - Fitness and healthcare, Sonderdruck
Fit durch Strom. Wer profitiert überproportional?
Medical Sonderdruck.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
Elektromuskelstimulation (EMS) der gesamten Körpermuskulatur - eine innovative Methode zur Linderung der Harninkontinenz
(BOECKH-BEHRENS W.-U./SCHÄFFER, G., unveröff. Diplomarbeit, Universität Bayreuth, 2002).
Harninkontinenz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 214.5 KB
Download
EMS im isokinetischen Krafttraining am Bsp. Rudern
Projektleiter: Prof. Dr. Andreas Hohmann
EMS im isokinetischen Krafttraining am B
Adobe Acrobat Dokument 276.5 KB
Download
Einfluss eines adjuvanten EMS‐Trainings auf  Körperzusammensetzung und kardiale Risikofaktoren bei älteren  Männern mit Metabolischem Syndrom 
Wolfgang Kemmler, Anne Birlauf, Simon von Stengel, Institut für Medizinische Physik, Friedrich Alexander Universität Erlangen‐Nürnberg 
EMS Studio alte Männer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 717.1 KB
Download
Ausgewählte Untersuchungen zur Ganzkörper Elektro Muskel Stimulation
Rückenbeschwerden, Harninkontinenz, metabolisches Syndrom, Effekte in Kombination mit konventionellem Krafttraining, EMS bei kardiologischen Patienten und mehr.
Ausgewählte Untersuchungen zu EMS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 460.8 KB
Download
Moderne Trainingsregulation zur Effektivitätsprüfung aktueller Krafttrainingsverfahren
Differentielle Kraftdiagnostik und moderne Trainingsregulation.
Ulrike Speicher Heinz Kleinöder Institut für Trainingswissenschaft und Sportinformatik
04_Moderne_zur_Ansicht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 514.9 KB